Die Hohenmoorer Dorfschule


Bis 1893 bildete Hohenmoor mit den Ortschaften Barbrake, Hardenbostel sowie Kuhlenkamp und Uepsen einen gemeinsamen Schulverband. 1892/93 baute Hohenmoor eine eigene Schule. Der Unterricht begann am 16. Oktober 1893 mit 76 Schülern als einklassige Schule. 1912 waren es 85 Schüler. Auf Anordnung der königlichen Regierung wurde aus dieser einklassigen Halbtagsschule eine zweiklassige Halbtagsschule eingerichtet. 1927 begann der Anbau einer weiten Klasse. Der Schulbetrieb musste 1974 aufgegeben werden.

(aus der "Spurensuche" von Hans Schröder)