Herzlich Willkommen bei den Moorhexen


Fröhliches Angrillen am Moorbad

am Samstag, den 18. Mai 2024

ab 19 Uhr

Quelle: Pixabay


Rückblick mit Zukunftsrallye: 75 Jahre Moorhexen

75 Jahre Moorhexen

 

Entspannt und naturnah feierte der Schwimmverein Moorhexen im August sein 75-jähriges Jubiläum. Bei angenehmen Außentemperaturen begrüßte der 1. Vorsitzende Claas Boysen im Laufe des Abends über 50 Gäste. Claas Boysen ist bereits der 10. Vorsitzende des Hohenmoorer Schwimmvereins. Im letzten Jahr folgte er auf Heinrich Ahrens, der den Posten zuvor 25 Jahre lang innehatte. Gemeinsam mit den weiteren Vorstandsmitgliedern Alina Hartmann, Stefan Daams und Alexander Grafe möchte er den Verein und das schon heute historische Moorbad fit für die Zukunft machen. Rückenwind erhält der Vorstand von der neuesten Entwicklung der Mitgliedzahl: Zählte der Schwimmverein am Tag vor der Jubiläumsfeier noch 70 Moorhexen, waren es unmittelbar nach der gelungenen Veranstaltung bereits 82.

 

Für gute Laune sorgte während des Jubiläums nicht nur das obligatorische „Moorwasser 2 cl“. Auch das Essen mit frisch zubereiteten Moorhexen-Burgern von der Grilltonne – inklusive Ziegenkäsetaler von der Hohenmoorer Ziegerei – kam bei der Dorfgemeinschaft bestens an. Zudem konnte jeder Gast, ob alt oder jung, bei etwas gänzlich Neuem mitmachen:

 

Unter dem Stichwort „Zukunftsrallye“ hatte sich der Vorstand überlegt, bei diesem Jubiläum nicht nur auf Vergangenheit und Gegenwart zu blicken. Alle Gäste waren auch eingeladen, aktiv eigene Ideen für das zukünftige Vereinsleben und das Moorbad einzubringen. An insgesamt sieben auf dem Gelände verteilten Stationen beantworteten sie dazu Fragen oder brachten neue Anregungen zu Papier.

 

So sind die Moorhexen beispielsweise beim zukünftigen Betrieb des Bades gefordert: Die zunehmende Trockenheit der vergangenen Jahre hat in den Sommermonaten zu Wasserknappheit und verstärktem Algenwachstum geführt. Ans Baden war nicht mehr zu denken. Das Bad wird derzeit direkt mit Wasser aus der angrenzenden Siede gespeist, die in den Jahren 2018 und 2019 beinahe trockenfiel. Soll der Pumpensumpf vertieft werden? Wird das Wasser in Zukunft nur noch fußhoch im Sinne Kneipps eingelassen? Oder soll eine Umwandlung in einen Naturteich erfolgen? Die Antwortbögen der Zukunftsrallye wertet der Vorstand aktuell noch aus.

 

Wer das Glück an diesem Abend gepachtet hatte, konnte beim Knobeln auch noch eine metallene Moorhexe aus der Schmiede WoodMetalWorks in Hardenbostel gewinnen. Einige wenige Exemplare sind für Mitglieder und Freunde der Moorhexen nach wie vor bei Kassenwart Stefan Daams erhältlich.

 

Ein Bericht von

Heiner Menke